Leistungen und Preise

Baubiologie

Eine telefonische Beratung ist kostenlos. Auch werden Ihre Anfragen per E-Mail selbstverständlich kostenlos beantwortet.

Unsere Leistungen und Preise sind absolut transparent und nachvollziehbar.

Ein baubiologischer Ortstermin mit Ersteinschätzung und einigen orientierenden Basismessungen, Erstberatung bis zu einer Stunde kostet 84 EUR plus An- und Abfahrt (11 EUR/15min Fahrtzeit und 0,50 EUR/gefahrenen Kilometer) zu Ihnen nach Hause. Nach der ersten Stunde werden 21 EUR/15 min abgerechnet.

Im Rahmen dieser Erstberatung vor Ort wird entschieden, in welcher Richtung das Problem sinnvoll weiter untersucht werden kann und was das in etwa kostet. Eventuell anfallende Laborkosten betragen in der Regel ca. 150 bis ca. 500 EUR pro untersuchter Probe. Genaueres kann nur vor Ort gesagt werden.

 

Energiesparberatung

Eine telefonische Beratung ist auch hier kostenlos. Auch werden Ihre Anfragen per E-Mail selbstverständlich kostenlos beantwortet. Sie sollten hierfür mindestens folgende Daten bereithalten:

  • Energieverbrauchsrechnungen der letzten Jahre
  • Ihre beheizte Wohnfläche (Baupläne)
  • Baujahr Ihres Gebäudes
  • Art und Baujahr der Heizungsanlage

Sollten Sie uns keine Baupläne etc. zur Verfügung stellen können, muss ein Aufmaß separat abgerechnet werden

Ein Ortstermin mit Erstberatung bis zu einer Stunde kostet 84 EUR plus An- und Abfahrt (11 EUR/15min Fahrtzeit und 0,50 EUR/gefahrenen Kilometer) zu Ihnen nach Hause. Nach der ersten Stunde werden 21 EUR/15 min abgerechnet.

Sonderleistungen wie z.B. Thermografie werden mit 20,- EUR je Aufnahme extra berechnet.

Eine Energiesparberatung ist in den meisten Fällen sehr rentabel. Für die Investitionen gibt es zahlreiche Zuschüsse und Fördermöglichkeiten über die wir Sie umfassend informieren. Je nach Zustand ihres Gebäudes und ihrer Heizung bezahlen sich die Investitionen über die eingesparten Energiekosten von selbst. Amortisationszeiten von weniger als 15 Jahren sind keine Seltenheit.

 

Energieausweise

Der Gesetzgeber schreibt bei Verkauf oder Vermietung einer Immobilie die Vorlage eines Energieausweises vor. Es wird unterschieden zwischen einem Verbrauchs- und einem Bedarfsausweis. Beim Verbrauchsausweis sind die Energieabrechnungen der letzten drei Jahre die Grundlage sowie Informationen über Leerstände.

Beim Bedarfsausweis wird das komplette Gebäude als Modell im Rechner abgebildet. Alle Wände, Decken, Türen und Fenster werden mit Wärmedurchgangskoeffizienten und Flächen bewertet. Die Anlagentechnik der Heizung und der Warmwasserbereitung werden aufgenommen und in das Modell integriert. Damit wird ein für das Haus spezifischer Energieverbrauch berechnet. Ein solcher Bedarfsausweis ist wesentlich aussagekräftiger als ein Verbrauchsausweis. Er ist vorgeschrieben, wenn das Haus bis zu vier Wohnungen hat und der energetische Standard schlechter ist, als die erste Wärmeschutzverordnung von 1977 vorschrieb.

Der Bedarfsausweis kostet für ein Ein- bis Zweifamilienhaus ca. 450,- EUR. Wenn keine Pläne vorliegen, muss das Aufmass vor Ort separat berechnet werden.

 

Unsere Leistungen sind individuell. Daher geben wir Ihnen auch gerne ein auf Sie zugeschnittenes individuelles Angebot.